How-To SEDU v3

Neuerungen SEDUv3 Stand Januar 2015

geschrieben von Nino Turianskyj

Das SEDUv3 entwicklet sich fleißig weiter. Das betrifft vor allem die Firmware, aber auch hardware-technisch ist schon etwas in Vorbereitung.

SEDUv3 Firmware

Zum aktuellen Stand ist die neue Firmware v1.16 verfügbar und kann mit dem Bootloader aktualisiert werden. Neu sind vor allem:

  • SD-Karte
    • SD-Kartenroutine umgebaut
    • Zugriff auf Datei mit bestimmter Nummer möglich; per IR-FB UR12 aufrufbar: Taste P/C, danach 2-stellig Nummer Datei
    • damit zukünftig Ablauf-Steuerung der SD-Dateien programmierbar
  • erweiterte Funktionen der IR-Fernbedienung (unterstützt werden die UR12 und eine 24key-FB)
    • IR-Routinen komplett umgestellt, so dass Helligkeit, Frame-Rate und Datei+/- immer im SD-Modus funktionieren
    • Helligkeit in 16 Stufen einstellbar
    • IR-FB löst HW-Reset über Druck Taste Menü aus
    • IR-FB blinkt kurz grün bei Tastendruck
  • diverse Fehler-Behebungen
IR-Fernbedienung

Funktionen IR-FB UR12

Wichtiger Punkt sind Funktionen rund um die SD-Karte. So war es ein Wunsch, bestimmte Dateien direkt abrufen zu können. Dies ist aktuell mit der IR-Fernbedienung möglich. In der nächsten Version gibt es diesbezüglich ein größeres Update, so dass man auch per USB und per WLAN die Steuerung übernehmen kann! Speziell die WLAN-Steuerung eröffnet sehr viele Möglichkeiten. Wir werden auch ein kleines Tool dafür bereitstellen.

WLAN einrichten

WLAN-Verbindung kann auch per Config-Tool eingerichtet werden

Seit Version 1.15 werden APA-LEDs (101 und 102) unterstützt. Das besondere dieser sog. Super-LEDs ist, dass sie zusätzlich die Helligkeit farbecht in 32 Sufen dimmen können!

SEDUv3 Hardware

In Bezug auf die Hardware ist ebenfalls eine Erweiterung geplant. So wird es eine Variante mit LAN-Anbindung statt WLAN geben. Dies war ein Wunsch, um speziell im Bühnenumfeld störungsfreier arbeiten zu können. Ein wenig wird es noch dauern, aber der Prototyp verspricht schon einiges.

SEDUv3 Downloadbereich

6 Kommentare

  • Hallo

    super sache mit der LAN anbindun
    es wäre nicht schlecht wenn noch ein dmx in/out anbringen könntet.
    Bin schon am überlegen mir so eine Box zu kaufen 😉

    mfg

    • Es sind ja 2 RS485-Ports verfügbar, allerdings nur intern per Steckverbinder. Momentan ist es so, dass man da ein Kabel herausführen muss.
      Die beiden Ports sind momentan nur für DMX-Out verfügbar, also Artnet auf 2 DMX-Universen.

        • Ok, also die Version mit LAN statt WLAN wird schon noch ein paar Monate dauern. Der Prototyp verwendet ja ein externes Board. Da steht noch einiges an Arbeit an. So schnell geht es leider dann doch nicht.

    • Perspektivisch wird es die LAN-Version geben (Prototypen sind vorhanden). WLAN wird vorerst nicht weiter entwickelt. Hier müsste man komplett auf ein anderes Modul umstellen, was ebenfalls diese Performance bietet.

Kommentar hinterlassen

*